Deine IP: 18.204.48.69 Dein Status: UNGESCHÜTZT

Schaue die Formel 1 kostenlos online mit einem VPN

Entsperre Streaming-Dienste für die F1 und sei hautnah mit dabei

Diese 3 Schritte ermöglichen dir, die Formel 1 überall auf der Welt kostenlos online anzuschauen

Schalte deinen F1-Livestream ein

1. Werde ein Ghostie

Es ist schnell & einfach

2. Starte CyberGhost VPN

Verbinde dich mit einem CyberGhost VPN-Server

3. Bring einen Sender ans Laufen

Schau dir alle Rennen an

Wo kannst du online F1 schauen?

Jetzt, wo Online-Plattformen für Streaming immer beliebter werden, erscheint das Abschaffen deines Kabelanschlusses wie eine logische Schlussfolgerung. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Plattformen, die Formel 1-Rennen live streamen.

Hier sind die besten Möglichkeiten für dich.

Streaming-Plattform Preis Kostenlose Probe Land, in dem der Dienst
verfügbar ist
Locast Gratis - USA
ORF Gratis - Österreich
ServusTV Gratis - Österreich
Sling TV Ab 25 $/Mt. 7 Tage USA
ESPN+ 5 $/Mt. oder 50 $/Jahr 7 Tage USA
Hulu 44,99 $/Mt. 7 Tage USA
PlayStation Vue Ab 44,99 $/Mt. 5 Tage USA
TSN 5 CAD/Tag oder 20 CAD/Monat - Kanada
F1 TV PRO 9,99 $/Mt. oder 80 $/Jahr - Weltweit
Sky Sports F1 auf NOW TV Ab 9,99 £/Mt. 30 Tage Vereinigtes Königreich
Kayo 25 $/Mt. 14 Tage Australien
Hotstar 15 $/Jahr - Indien

So schaust du dir Formel-1-Rennen von Deutschland aus an

Die Nachricht, dass RTL die Formel 1 nicht mehr im Free-TV übertragen wird, war ein echter Schock für alle Fans in Deutschland. Jetzt hat Sky die Exklusivrechte für die Übertragung der Formel 1 in Deutschland. Für 30 €/Monat haben die Nutzer Zugriff auf alle Übertragungen jedes Grand Prix – von den ersten, kostenlosen Trainingseinheiten bis zu den Rennen am Sonntag.

Aber CyberGhost VPN bringt noch weitere Alternativen an den Start. Durch die Verbindung zu einem VPN-Server in Österreich können deutsche Nutzer F1 auf den österreichischen TV-Sendern ServusTV oder ORF streamen.

F1 2021 kostenlos live online streamen

Wer nicht mehr auf den Kabelanschluss setzt, hat allen Grund zur Begeisterung über Locast.org, einen Non-Profit-Dienst, der TV-Sender online kostenlos streamt. Wer diesen Dienst nutzt, kann auch bei den Formel-Eins-Übertragungen einschalten, indem er den Sender ABC auswählt.

Der Dienst ist nur an bestimmten Standorten in den USA verfügbar. Fall du nicht gerade an einem davon lebst, brauchst du ein VPN, um ihn zu nutzen. Um Formel 1 auf Locast mit CyberGhost zu schauen, startest du einfach deine VPN-App, stellst eine Verbindung zu einem der Server in Atlanta oder Chicago her (Orte, an denen Locast verfügbar ist) und meldest dich kostenfrei an. Jetzt musst du nur noch am Renntag ABC einschalten und deinen Stream genießen!

So schaust du F1 2021 in den USA

Wie du unschwer erkennen kannst, haben die Formel-1-Fans in den USA die Qual der Wahl bei den Streaming-Plattformen für die Saison 2021.

Wir empfehlen dir allerdings F1 TV PRO. Der Dienst verspricht ein „überdurchschnittliches“ Fernseherlebnis ohne Werbepausen, einen Live-Feed von jeder der 20 Kameras an Bord der Rennautos, exklusiven Kameraperspektiven und der Möglichkeit, deinen Fernsehsessel quasi bis an die Boxenmauer heranzuziehen und Erkenntnisse sowie Strategieprognosen von Experten zu hören.

Für ein Live-Streaming des offiziellen Streams von F1 TV Pro benötigst duCyberGhost VPN, um eine Verbindung zu einem Server in den USA herzustellen und dann hier ein Nutzerkonto anzulegen.

Alternativ kannst du vom kostenlosen Testzeitraum von Sling TV profitieren und für ein Formel 1-Rennwochenende gratis einschalten.

Streame Formel 1 mit einem VPN live auf TSN

Wenn du nicht in Kanada lebst oder dich gerade dort befindest, kannst du die Rennen des Formel 1 Grand Prix auf TSN mithilfe von CyberGhost VPN streamen. Der Vorgang ist denkbar einfach.

Verbinde dich mit einen VPN-Server in Kanada, öffne die Website von TSN und lege ein Nutzerkonto an. TSN fragt dich möglicherweise nach einer gültigen kanadischen Postleitzahl (z. B. L6X 4X6). Der Vorteil in der Nutzung von TSN liegt darin, dass du auch Zugriff auf die komplette Bandbreite des Sportkanals von TSN erhältst.

So schaust du Formel 1 online auf Kayo Sports

Kayo ist quasi das Netflix für das Streaming von Sportereignissen. Für 25 $/Monat erhältst du Zugriff auf über 50 Sportarten. Der australische Dienst stellt spezielle Apps für das F1-Streaming zur Verfügung – neben einer großen Vielfalt an anderen Sportarten auf allen Geräten – groß oder klein. Kayo kann diese vielen Sport-Inhalte dank seiner Partnerschaft mit Anbietern wie Fox Sports, ESPN oder beIN Sports zur Verfügung stellen.

Außerhalb von Australien macht dir CyberGhost VPN den Weg in das Sport-Universum von Kayo frei. Verbinde dich einfach mit einem unser zahlreichen Server in Down Under, gehe auf Kayo, erstelle ein Nutzerkonto und genieße!

Starte schon mal den Motor

Nach einer durch die bestehende Pandemie verkürzten Saison wird die 2021 Formel-1-Weltmeisterschaft mit einer Rekordzahl von 23 Rennen ausgetragen.

Im Hinblick auf die wichtigsten Komponenten der Autos hinterlässt die Saison 2021 den Eindruck, dass sich nicht viel ändert. Es gibt allerdings einige Veränderungen in der Aerodynamik der Autos. Erstens wurde der Fahrzeugboden hinten um 10 cm schmaler gemacht, um den Abtrieb der Reifen zu vermindern. Außerdem wurden wirbelbildende Schlitze im Boden entfernt, was die Leistungsfähigkeit der Unterbodenabdichtung verringert. Seitliche Schlitze vor dem Reifen sind ebenfalls Geschichte. Die Diffusorstreben wurden um 5 cm verkürzt, die hinteren Bremskanäle auf eine maximale Breite von 4 cm begrenzt.

In Bezug auf die Reifenkonstruktion hat Pirelli die Konstruktion im Schulterbereich des Reifens versteift. Dadurch hofft man, einen niedrigeren Mindestdruck und eine bessere Benutzbarkeit bei unterschiedlichen Temperaturen zu ermöglichen. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich dies auf die aerodynamische Leistung bei einem sehr luftempfindlichen Teil des Autos auswirken wird.

Die F1-Saison 2021 verspricht einen spannenden Dreikampf zwischen Mercedes, Ferrari und Red Bull sowohl in der Fahrer- als auch in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

Wir sind selbst große Fans des Rennsports und können gar nicht mehr erwarten, dass der Rennzirkus endlich wieder losgeht.

Wenn du aus der Perspektive eines Insiders sehen willst, was im Formel-1-Zirkus hinter den Kulissen passiert, schau dir auf jeden Fall die Netflix-Dokumentation „Formula 1: Drive to Survive“ an.

2021 F1-Rennkalender

Rennen Strecke Datum
Großer Preis von Bahrein Bahrain International Circuit 26.-28. März
Großer Preis der Emilia-Romagna Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari, Imola April 16-18
Großer Preis von Portugal Autodromo Internacional do Algarve 30. April - 2. Mai
Großer Preis von Spanien Circuit de Catalunya, Barcelona 7.-9. Mai
Großer Preis von Monaco Monaco 20.-23. Mai
Großer Preis von Aserbaidschan Baku City Circuit 4.-6. Juni
Großer Preis von Kanada Circuit Gilles Villeneuve, Montréal 11.-13. Juni
Großer Preis von Frankreich Circuit Paul Ricard, Le Castellet 25.-27. Juni
Großer Preis von Österreich Red Bull Ring, Spielberg 2.-4. Juli
Großer Preis von England Silverstone 16.-18. Juli
Großer Preis von Ungarn Hungaroring, Budapest 30. Juli - 1. August
Großer Preis von Belgien Spa-Francorchamps 27.-29. August
Großer Preis der Niederlande Zandvoort 3.-5. September
Großer Preis von Italien Monza 10.-12. September
Großer Preis von Russland Sochi Autodrom 24.-26. September
Großer Preis von Singapur Marina Bay Street Circuit, Singapur 1.-3. Oktober
Großer Preis von Japan Suzuka 8.-10. Oktober
Großer Preis der USA Circuit of the Americas, Austin 22.-24. Oktober
Großer Preis von Mexiko Autódromo Hermanos Rodríguez, Mexico City 29.-31. Oktober
Großer Preis von Brasilien Interlagos 5.-7. November
Großer Preis von Australien Melbourne Park Circuit, Melbourne 19.-21. November
Großer Preis von Saudi-Arabien Saudi-Arabien 3.-5.- Dezember
Großer Preis von Abu Dhabi Vereinigte Arabische Emirate 10.-12. Dezember

Die Teams und Fahrer

Mercedes

Das Team, das zu schlagen ist. In diesem Jahr bleibt die Aufstellung der Fahrer unverändert – mit Lewis Hamilton – der einen neuen Jahresvertrag unterschrieben hat – und Valtteri Bottas.

Der siebenmalige Weltmeister und aktuelle Titelverteidiger Lewis Hamilton wird danach streben, die Anzahl der sieben von Michael Schumacher geholten Titel zu übertrumpfen. Aber die Leistungen des Briten in der jüngeren Vergangenheit wurden überschattet von George Russels Wunderfahrt im finalen Rennen der vergangenen Saison. Alle stellen sich die Frage, ob das Auto den Fahrer zu dem macht, was er ist, oder umgekehrt. Zweifellos plant Lewis, all diejenigen, die sein fahrerisches Können mit Skepsis sehen, durch eine weitere dominante Darbietung auf den Rennstrecken verstummen zu lassen.

Dagegen unterliegt sein Teamkollege Valteri Bottas dem Druck, seinen Platz für ein weiteres Jahr zu behaupten. Aber das ist für den Finnen nichts Neues.

Ferrari

Sebastian Vettel ist jetzt Geschichte für Ferrari. Dass er durch Carlos Sainz Jr. ersetzt wird, bedeutet gleichzeitig, dass zum ersten Mal in den letzten 25 Jahren kein Weltmeister in einem der Wagen im berühmten Rosso Corsa sitzen wird.

Trotzdem sieht die Zukunft der Scuderia rosig aus. Sowohl Sainz als auch Charles Leclerc haben unter Beweis gestellt, dass sie zu den besten Fahrern in der neuen Generation der F1 zählen.

Eine weitere Neuheit im Team ist der dringend notwendige neue Motor. Man wird sehen, ob die zusätzliche Power ausreichen wird, um Ferrari an der Spitze des Feldes mitmischen zu lassen.

Red Bull

Die Ankunft von Sergio Perez bei Red Bull hat auf jeden Fall für Aufsehen gesorgt. Und das nicht, weil Sergio nicht das Zeug dazu hätte. Während seiner Zeit bei Racing Point/Force India hat er definitiv unter Beweis gestellt, dass er zu den Besten gehört. Die große Überraschung rührt eher daher, dass Red Bull zum ersten Mal seit 2007 nicht auf sein bewährtes eigenes Programm zur Entwicklung der Fahrer zurückgegriffen hat.

Und was lässt sich noch Neues über seinen Teamkollegen Max Verstappen sagen? Das Supertalent aus den Niederlanden startet nun in der 5. Saison für das Team und sollte mit einer etwas konstanteren Leistung in der Lage sein, die Jagd auf den Titel aufzunehmen.

McLaren

McLaren hat schon vor dem Start der neuen Saison einiges vorzuweisen. Erstens: Zum ersten Mal seit 2014 kehrt der Rennstall zu einem Mercedes-Motor zurück. Daniel Ricciardo ist der nächste starke Neuzugang für das Team aus Woking. Das britische Wunderkind Lando Norris komplettiert die Fahreraufstellung.

Alpine (früher Renault)

Neuer Teamname. Neue Fahrer. Neues Auto. Fernando Alonso kehrt zu dem Team zurück, mit dem in den Jahren 2005 und 2006 zwei Titel in Folge gewonnen hat. Esteban Ocon tritt als sein Teamkollege auf, wenn Alpine die Herausforderung annimmt, am Ende in den Top 5 der Konstrukteurs-WM zu landen.

Um das zu erreichen, hat das Team den Rennwagen generalüberholt, auch wenn das Chassis in dieser Saison unangetastet bleibt. Der Technische Direktor Pat Fry hat Änderungen für alles außer Nase, Chassis, Motor und Getriebe angedeutet.

Haas

Die Nostalgiker unter den Formel-1-Fans werden in dieser Saison ihre Augen auf das Team Hass richten. Romain Grosjean und Kevin Magnussen sind kalter Kaffee von gestern. Und Schumacher ist die Zukunft. Mick Schumacher natürlich – niemand Geringerer als der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher. Der Russe Nikita Mazepin – ein weiterer Jungstar, der direkt aus der Formel-2-Meisterschaft einsteigt – bildet die Ergänzung zu ihm, da der amerikanische Rennstall die Weichen für langfristiges Wachstum stellen will.

Aston Martin

1960 war das letzte Jahr, in dem Aston Martin als Rennstall in der Formel 1 vertreten war. Mit der Übernahme des Staffelstabs von Racing Point hat sich Aston Martin hohe Erwartungen gesetzt, die darin bestehen, die „außerordentlich starken“ Rivalen Ferrari und McLaren zu überholen.

Und auf jeden Fall haben sie die Fahrer, die ihren Ambitionen gerecht werden können. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel wird mit Lance Stroll ein Team bilden.

Alfa Romeo Racing

Seltsamerweise ist Alfa Romeo eines der drei Teams, die nichts an ihrem Line-up geändert haben. 2020 war eine Saison, die das Team sicherlich gerne hinter sich lassen möchte. Das Auto war nicht konkurrenzfähig und die Ergebnisse sprachen für sich. Die 8 in der Fahrerwertung gesammelten Punkte verteilen sich gleichmäßig auf Kimi „Iceman“ Räikkönen und Antonio Giovinazzi.

Das ist ein massiver Rückschritt von den 57 Punkten, die das Team im Jahr 2019 angesammelt hat. Daher muss der in der Schweiz ansässige Rennstall in dieser Saison deutlich mehr Gas geben.

Williams

Eine hohe Erwartungshaltung – das definiert die bevorstehende F1-Saison für Williams wohl am besten. Das Team hat eine dringend benötigte Kapitalspritze erhalten, als es im August letzten Jahres von Dorilton Capital gekauft wurde. Laut dem Teamchef – Simon Roberts – sollte dem Team somit ein Budget zur Verfügung zu stehen, das in der Nähe von Ferrari oder Mercedes liegt.

Derzeit sieht die Zukunft rosiger als je zuvor aus. Die beiden Piloten George Russell und Nicholas Latifi zählen zu den größten Talenten ihrer Generation. Gib ihnen ein konkurrenzfähiges Fahrzeug, und sie werden abliefern.

Alpha Tauri

2020 war für Alpha Tauri auf jeden Fall eine Saison, an die man sich noch lange erinnern wird. Pierre Gasly hat in Monza den ersten Podestplatz für das Team geholt – und zwar nicht irgendeinen Platz auf dem Treppchen, sondern gleich den obersten.

Somit wird der Franzose seinen Fahrersitz im Team behalten. Sein Partner aus dem letzten Jahr, Daniil Kvyat, hatte hingegen nicht so viel Glück. Der F2-Fahrer Yuki Tsunoda wird ihn ersetzen. Die Vertragsunterzeichnung des jungen Japaners ließ die Frage aufkommen, ob Honda – der Motorenlieferant – etwas damit zu tun hat. Teamchef Franz Tost wies alle Vorwürfe schnell zurück, indem er erklärte, er habe bei der Verpflichtung von Yuki nur die besten Interessen des Teams im Sinn gehabt.

Der Druck lastet nun auf den Schultern des japanischen Fahrers. Wenn er sich auch nur als halb so spektakulär wie Kamui Kobayashi entpuppt, haben wir einen echten Leckerbissen zu erwarten.

Greife mit all deinen Endgeräten auf die F1 Live-Streams zu

Um sicherzustellen, dass du keine Sekunde des Geschehens verpasst, bringt CyberGhost VPN die Spannung der Formel-1-Rennen auf alle dein Endgeräte mit Internetverbindung. Unser VPN ist für Desktop-Computer, Mobilgeräte, Spielkonsolen und Smart-TVs optimiert.

Außerdem reicht ein CyberGhost VPN-Abonnement für bis zu 7 Geräte aus und unterstützt gleichzeitige Verbindungen. Hol dir die Action auf alle deine Bildschirme!

CyberGhost: Das Top-VPN für F1

Da die Formel 1 ein globales Ereignis ist, ist es angemessen, sie mit einem VPN mit ähnlichem Umfang und ähnlicher Größe zu verfolgen. CyberGhost VPN lässt dich auf über 6900 Hochgeschwindigkeits-Server in mehr als 91 Ländern zugreifen. Kombiniere das mit Sicherheitsfunktionen auf höchstem Niveau, die konkurrenzlose Anonymität garantieren, und du erhältst eines der besten VPNs, um weit mehr als nur die Formel 1-Rennen zu streamen und zu entsperren. Tschüss Geoblocking!


Du hast Fragen?

Willst du mehr über das F1-Streaming mit CyberGhost VPN erfahren? Schau in unserem FAQ-Bereich nach. Wenn du weitere Unterstützung brauchst, kontaktiere unser Support-Team per Live-Chat oder E-Mail. Unsere Mitarbeiter stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung und können deine Anfragen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Rumänisch beantworten.

Keine der Möglichkeiten zum Live-Streaming der F1 in diesem Artikel setzt einen Kabelanschluss oder Satellitenempfang voraus.
Nein.

Wir haben blitzschnelle Server, die für Streaming optimiert sind. Unser Netzwerk von mehr als 6900 Servern in über 91 Ländern stellt sicher, dass es nichts gibt, was dein Streaming-Erlebnis ausbremsen könnte.
CyberGhost VPN ist das ideale VPN, um die Formel 1 überall dort zu schauen, wo du gerade bist.

Mit uns als VPN-Anbieter bekommst du viel mehr als nur die Möglichkeit, Streaming-Dienste zu entsperren und deine Lieblingssportarten zu gucken.

Wir bieten dir Sicherheitsfunktionen auf dem neuesten Stand der Technik – wie Verschlüsselung auf Militärniveau, einen Kill-Switch und Schutz vor DNS-Leaks. Außerdem wenden wir eine strikte No-Logs-Richtlinie an.

Weitere Informationen zum Stellenwert der digitalen Privatsphäre und Anonymität findest du auf unserem Privacy Hub.

Streamen wie ein Profi

Wähle das Abo, das am besten zu dir passt

1 Monat, $12.99/Mt.
Deine Wahl: 1 Monats-Tarif zu $12.99/Mt.
$12.99 monatlich
1-Monats-Abo abschließen 14 Tage Geld-zurück-Garantie
WICHTIG!
Der 39-MONATS-Tarif beinhaltet die höchste Ersparnis und wird bei Nichtgefallen innerhalb von 45 Tagen voll erstattet.
3 Jahre
3 Jahre + 3 Monate ,
$2.25/Mt.
$87.75 alle 3 Jahre
39-Monats-Abo abschließen 45 Tage Geld-zurück-Garantie
Kluge Wahl!
Dieser Tarif birgt die höchste Ersparnis und kann 45 Tage voll zurückerstattet werden!
12 Monate , $3.99/Mt.
Deine Wahl: 1-Jahres-Tarif zu $3.99/Mt.
$47.88 jährlich
12-Monats-Abo abschließen 45 Tage Geld-zurück-Garantie
WICHTIG!
Der 39-MONATS-Tarif beinhaltet die höchste Ersparnis und wird bei Nichtgefallen innerhalb von 45 Tagen voll erstattet.
*Beträge werden in US Dollar angezeigt

Alles, was du von einer umfassenden VPN-Lösung erwartest

  • Mehr als 6900 VPN-server weltweit
  • Schutz vor DNS- und IP-Leaks
  • Automatischer KillSwitch
  • OpenVPN, IKEv2, WireGuard®-Protokoll
  • Unbegrenzte Bandbreite und Datenvolumen
  • Auf 7 Geräten gleichzeitig nutzen

Haftungsausschluss: Gemäß unserer AGB wird die Nutzung von CyberGhost VPN für illegale Zwecke weder gestattet noch gebilligt.